Bildergalerie

Unsere Bildergalerie

74. Vollversammlung am 21. März 2022 in Absam

Bundeskanzler Nehammer zu Gast

 

Nach einer zweijährigen coronabedingten Pause konnte Landesobmann Präsident Bgm. Andreas Gleirscher zu der, am 21. Marz 2022 im Veranstaltungszentrum „KIWI“ in Absam, stattgefundenen 74. Vollversammlung des Tiroler Land- und Forstarbeiterbundes erstmalig in der Vereinsgeschichte mit Regierungschef Karl Nehammer einen amtierenden Bundeskanzler begrüßen. Neben einer Reihe weiterer hochrangiger Ehrengäste (darunter Landeshauptmann-Stellvertreter ÖR Josef Geisler, ÖLAKT-Vorsitzender Präsident Andreas Freistetter und LK-Präsident NR Ing. Josef Hechenberger) folgten 250 Ortsvertrauensleute aus allen Landesteilen der Einladung.

Landessekretär Dr. Günter Mösl gab einen kurzen Tätigkeitsbericht über die letzten drei Jahre, wobei es wiederum gelungen ist, die Mitglieder und somit die Lehrlinge, Dienstnehmer und Pensionisten der Land- und Forstwirtschaft auf allen Ebenen bestmöglich zu vertreten. Dazu gehört insbesondere der Abschluss von Kollektivverträgen, die Beratung, Vertretung, Information und Förderung der Mitglieder.

Nach dem obligatorischen Kassabericht und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes durch die Vollversammlung wurden 21 langjährige Ortsvertrauensleute geehrte sowie an den langjährigen Kammerrat und Vorsitzenden des Kontrollausschusses Ing. Helmut Lang aus Pettnau das Goldene Ehrenzeichen mit Brillant der Landarbeiterkammer Tirol für seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Beschäftigten in der Land- und Forstwirtschaft verliehen.

Den Höhepunkt der diesjährigen Versammlung bildete die Festansprache von Bundeskanzler Karl Nehammer. In eindringlichen Worten ging er auf die aktuellen Probleme wie die Coronapandemie, den Krieg in der Ukraine und dessen unmittelbare Auswirkungen auf die österreichische Bevölkerung ein. „Trotzdem darf man den Blick für die Zukunft nicht verlieren und ich versichere euch, tagtäglich mit allmeiner Kraft gegen die Probleme anzukämpfen. Heute bei euch zu sein, das ist für mich das Positive, das ist kraftgebend. Bei all den Krisen dürfen wir daher den Glauben an uns nicht verlieren, müssen zusammenhalten und jeder an seiner Stelle seine Aufgaben erfüllen“, so Bundeskanzler Nehammer wörtlich, der sich beeindruckt von der Geschlossenheit des Tiroler Land- und Forstarbeiterbundes zeigte.

 

  Innsbruck, im März 2022

Ehrenmitglied Albert Handle für 70jährige Mitgliedschaft

Ehrungen für 60jährige bzw. 70jährige Mitgliedschaft beim Tiroler Land- und Forstarbeiterbund

Bei der diesjährigen 74. Vollversammlung am 12. April 2021 des Tiroler Land- und Forstarbeiterbundes hätte den 25 Jubilaren für ihre 60-jährige bzw. 70-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde überreicht werden sollen.

Da die Veranstaltung aufgrund des „Coronavirus“ abgesagt und auch nicht mehr nachgeholt werden konnte, hat man sich dazu entschlossen, dass die Übergabe der Urkunden bei den diesjährigen Landarbeiterehrungen der Landarbeiterkammer Tirol im feierlichen Rahmen erfolgen soll. 

Es konnte zahlreichen Jubilaren die Urkunde persönlicher bei den jeweiligen Ehrungsfeiern in Lienz, Imst, Hopfgarten i. Br. und Rum überreicht werden!

Dem ehemaligen Leitenden Angestellten der LAK und Landessekretär des TLFAB, Ehrenmitglied Albert Handle, konnte bei der Landarbeiterehrung in Rum die Urkunde für 70jährige Mitgliedschaft überreicht werden!

Nicht teilnehmen konnten:
Heinrich Gaugg, Scharnitz, Johann Brand, Vomp, Leonhard Salzburger, Strass/Rotholz, Engelbert Klocker, Ried i. Z.,  Josef Kröll, Mayrhofen, Johann Lengauer, Brandenberg, Alois Juffinger, Hinterthiersee, Johann Schwaighofer, Hinterthiersee, Nikolaus Ritzer, Ebbs, Elisabeth Schwartz, Niederndorferberg, Josef Unterberger, Wildschönau/Oberau, Josef Hausberger, Hopfgarten i. Br., Ing. Hubert Jäger, Stams, Peter Burger, Zams, Robert Schöll, Tannheim.

Diesen Jubilaren wird zu einem späteren Zeitpunkt die Urkunde überreicht werden!

Wir bedanken uns bei den Jubilaren für ihre langjährige Treue
und wünschen alles Gute!